• Kostenloser Versand
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Trusted-Shops-zertifiziert
  • Online bestellen, in der Filiale abholen
  • Kauf auf Rechnung

Firmenhistorie

Es war einmal...

Vor ca 30 Jahren begann der Traum vom Möbelhaus - und ging in Erfüllung - denn Träume sollte man leben!
 
Als Lehrbub hatte Max Lang in der Schreinerei bereits alle Hände voll zu tun. Mit dem Gesellenbrief in der Tasche ging es dann von der Lehrstelle in Waldkirchen in die Welt hinaus. 6 Jahre lang wurde kräftig Erfahrung im Innenausbau auf Montage gesammelt um die Fähigkeiten im Schreinerhandwerk zu verfeinern.

Gemeinsam mit Ehefrau Eva wurde dann im Jahre 1989 der Traum von der Selbstständigkeit zur Wirklichkeit:
Schon lange wollte sich Max Lang selbstständig machen und suchte stets nach der passenden Gelegenheit. Es war dann doch eher der Zufall, welcher ihn auf den kleinen "Möbeltandler" an der Grenzstraße in Breitenberg aufmerksam machte. "Wegen Geschäftsaufgabe wird ein Nachfolger gesucht" war zu hören. Dies war für Max Lang der Startschuss in die Selbstständigkeit. Da auch Ehefrau Eva als gelernte Bürokauffrau mit Erfahrung in der Firma Parat und dem allseits bekannten Möbelhaus Hiendl in Passau viel Erfahrung in der Materie hatte, gab es wohl keine bessere Chance gemeinsam den Schritt ins Ungewisse zu wagen.

Historie-Panorama

Historie-Panorama

Gesagt getan

moebel-chronik-1


In der Tat war es anfangs nicht leicht - Zwei gesicherte Existenzen mit zwei schulpflichtigen Buben für eine ungewisse Zukunft aufzugeben ist nicht wirklich Jedermanns Sache - doch die Zweifel hatten sich bald zerstreut.  Da die Banken eher mit Ablehnung auf die Existenzgründung blickten, war es schließlich ein persönlicher Kontakt, welcher die kleine Erfolgsgeschichte beginnen ließ.

Aus eins wird zwei

moebel-chronik-2

Aus einem Lieferwagen wurde irgendwann ein kleiner Fuhrpark, und aus dem Geschäft an der Grenzstraße eine kleine Firma. "Am Anfang waren wir natürlich keine Konkurrenz für die Großen - Möbel gab es an jeder Straßenecke - aber die Leute gingen damals noch lieber in die hiesigen Geschäfte zum Einkaufen."

moebel-chronik-3

Max Lang nutzte diesen Umstand und verfeinerte dabei die Firmenphilosophie.

"Wir haben uns um jeden einzelnen Kunden persönlich gekümmert, haben gezeigt, dass wir uns jedem Problem annehmen, auch wenn es noch so klein war - genau so wie man es bis heute von uns kennt."
 
Daraus resultierte zwangsläufig der Erfolg und wurde im Jahre 1995 mit dem Neubau des Möbelhauses an der Passauer Straße - direkt am Ortseingang Breitenberg - belohnt. Der Neubau zog eine Neuausrichtung auch aufgrund der geänderten Kundennachfrage nach sich.
 
"Damals haben wir mit den Gebrauchtmöbeln aufgehört, nur noch auf Neuwaren gesetzt und stattdessen im alten Gebäude einen SB-Markt eingerichtet."

Auf's richtige Pferd gesetzt...

moebelhaus-001

In der Zeit nach dem Neubau haben viele Möbelgeschäfte in der Region geschlossen. Die Neuausrichtung tat dem Möbelhaus Lang gut, denn im Jahre 2004 konnte der nächste Anbau am Haupthaus durchgeführt werden. Auch die Standortpolitik entwickelte sich zum Firmenvorteil.
 
"Unser Erfolg basiert auch auf der Tatsache, dass es in Oberösterreich bis Linz kein Möbelhaus gibt und dass die Rohrbacher lieber nach Breitenberg als nach Linz zum Einkaufen fahren."

Flexibilität, Qualität und Vollservice...

team-moebel-lang-007

"Wir sind das einzige Möbelhaus weit und breit mit Komplettangebot!"
 
Dazu gehören Einrichtungen von Gaststätten, Fitnessstudios, Altenheimen und Schulungsräumen. Egal, ob Thekenanlagen, Einbauschränke, Fenster, Türen oder Mansardenmöbel mit speziellen Maßen gesucht werden.
 
"Wir setzen auf Fachkräfte!"
 
Zu unserer Philosophie gehört es, dass der Kunde nur von Fachpersonal betreut wird - somit werden Fehler bereits von vorn herein vermieden.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.